Tag der Städtebauförderung am 16. Mai 2020

Am 16. Mai 2020 findet bundesweit zum sechsten Mal der Tag der Städtebauförderung statt: Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände möchten daher herzlich einladen, dass sich Städte und Gemeinden wieder mit einer Veranstaltung an diesem Aktionstag beteiligen. Im vergangenen Jahr haben rund 750 Veranstaltungen die große Vielfalt und nachhaltigen Wirkungen der Städtebauförderung vor Ort erlebbar gemacht. Der Tag der Städtebauförderung ist eine besondere und praxisorientierte Kommunikationsplattform. Hier kommen Bund, Länder und Kommunen zusammen, um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, Erfolge zu zeigen und Projekte mit den Bürgerinnen und Bürgern zu diskutieren.

Ziel: Erfolge teilen

Die Städtebauförderung als Gemeinschaftsaufgabe von Bund, Ländern und Kommunen ist eines der wichtigsten Instrumente zur Förderung einer nachhaltigen Stadtentwicklung und trägt dazu bei, die Ziele einer sozial, wirtschaftlich und ökologisch ausgewogenen Stadtentwicklungs- und Stadterneuerungspolitik zu konkretisieren. Sie unterstützt Städte und Gemeinden bei der Bewältigung eines breiten Bündels von – auch immer wieder neuen – Herausforderungen. Der Strukturwandel von Handel und Gewerbe, die Erneuerung der kommunalen Infrastruktur, Anforderungen an den Klimaschutz und die Klimaverträglichkeit, Digitalisierung und demografischer Wandel, aber auch Zuwanderung sowie die Erhaltung der städtebaulichen Identität und soziale Integration – das alles wirkt sich auf das Zusammenleben in den Kommunen aus und stellt Ansatzpunkte für die Städtebauförderung dar. Deswegen liegen die Bundesmittel für die Programme der Städtebauförderung mit 790 Millionen Euro jährlich auf einem Rekordniveau.

Angesichts der zahlreichen Herausforderungen ist die Stadtentwicklung zugleich eine Aufgabe für die gesamte Gesellschaft. Dazu gehört es, über staatliche Ebenen und Ressortgrenzen hinwegzudenken, Institutionen, Verbände und Vereine zu beteiligen sowie Bürgerinnen und Bürger an Planungsprozessen mitwirken zu lassen, um gute und dauerhaft tragfähige Ergebnisse zu erreichen. Es gibt viele gelungene Beispiele, die mithilfe einer breiten Beteiligung und dem integrierten Ansatz der Städtebauförderung die passenden Antworten auf die aktuellen Herausforderungen vor Ort gefunden haben. Der Tag der Städtebauförderung bringt diese Erfolge der Öffentlichkeit näher!

Beteiligung und Kooperation

Stadtentwicklung und Stadterneuerung wird durch vielfältige gesellschaftliche Akteure beeinflusst. Ein besonderes Anliegen ist es daher, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sowie Akteure wie Vereine, Verbände, Einzelhandel, Stiftungen, Initiativen oder Genossenschaften für eine Mitwirkung zu gewinnen. Der Tag der Städtebauförderung bietet zahlreiche Anlässe, sie in die Aktivitäten einzubeziehen und gemeinsame Veranstaltungen zu entwickeln. Mitmachen am Tag der Städtebauförderung 2020 sollen alle, die eine nachhaltige Stadtentwicklung und Stadterneuerung unterstützen oder mehr darüber erfahren möchten.

Profitieren vom bundesweiten Aktionstag

Die Aktivitäten der Kommunen am Tag der Städtebauförderung sind als investitionsvorbereitende bzw. -begleitende Maßnahmen fester Bestandteil der geförderten Gesamtmaßnahme. Die Förderung der Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung wird über das übliche Antrags- und Bewilligungsverfahren der Länder beantragt. Hierbei gibt es je nach Land unterschiedliche Richtlinien: Es empfiehlt sich daher, die Förderfähigkeit der Aktivitäten im Vorfeld mit den Ansprechpersonen im jeweiligen Land abzustimmen. Um eine Teilnahme am Tag der Städtebauförderung zu erleichtern, stellt der Bund den Städten und Gemeinden auf www.tag-der-staedtebaufoerderung.de die gesammelten Erfahrungen anderer teilnehmender Kommunen und weitere Hilfsmittel zur Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen zur Verfügung.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Die Anmeldung einer eigenen Veranstaltung für den Tag der Städtebauförderung ist ohne größeren Aufwand auf der Internetseite www.tag-der-staedtebaufoerderung.de möglich. Die Kommunen finden hier Unterstützung bei Organisation und Bekanntmachung ihrer Veranstaltungen. Zur Vorbereitung und bei Rückfragen steht der Service der betreuenden Agentur für den Tag der Städtebauförderung zur Verfügung:

Agentur für den Tag der Städtebauförderung
sbca, Prinzenstraße 84.2, 10969 Berlin
Telefon: +49 30 / 69 53 70 8-14, Fax: +49 30 / 69 53 70 8-20

Ansprechpartnerin: Sarah Reiche

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.