© luvmybry – Bixabay.comluvmybry - Pixabay.com

Fördermöglichkeiten von grenznahen und grenzüberschreitenden Sportstätten und internationalen Sportbegegnungen

Der Landessportbund, das Institut für Sportstättenentwicklung (ISE) sowie die kommunalen Spitzenverbände laden am 22. März 2019 zum Forum "Fördermöglichkeiten von grenznahen und grenzüberschreitenden Sportstätten und internationalen Sportbegegnungen" nach Trier ein.

Sport und Bewegung gewinnen im Alltag der Menschen immer mehr an Bedeutung. Ein möglichst langes und aktives Leben ist dabei das Ziel. Auch in den europäischen Grenzregionen sind die Bürgerinnen und Bürger aktiv und treiben Sport. Nationale Grenzen verschwimmen dabei immer häufiger und die Menschen nutzen z. B. Sport- und Bewegungsräume dies- und jenseits der Grenze. Das bietet Chancen für die Sportentwicklung – sowohl im Bereich der Sportstätten, als auch für Internationale Begegnungen im Sport. Mit unserer Veranstaltung möchten wir Sie deshalb gezielt über die Möglichkeiten grenznaher und grenzüberschreitender Entwicklungs- und Fördermöglichkeiten in diesen Bereichen informieren. Lernen Sie die aktuellen Förderprogramme kennen und erfahren Sie Wissenswertes aus der Praxis der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Sport.

Wann:
Freitag, 22. März 2019
10:00 - 14:00 Uhr

Wo:
Europäische Akademie des RLP Sports
Herzogenbuscher Str. 56
54292 Trier

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für die Teilnahme an der Veranstaltung werden 3 LE zur Verlängerung der ÜL-C Breitensport- und Vereinsmanager-Lizenz angerechnet. Bitte nach der Veranstaltung Bescheinigung per Mail anfordern.

Anmeldung/Kontakt:
Harald Petry
Landessportbund Rheinland-Pfalz
E-Mail:
Tel.: 06131-2814-155

Weitere Informationen:

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.