Gewinner aus Rheinland-Pfalz, die Delegation aus Bad Ems bei der PreisvergabeHimsel/SK:KK/difu / Gewinner aus Rheinland-Pfalz, die Delegation aus Bad Ems bei der Preisvergabe

Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“

Der Wettbewerb richtet sich an Städte, Landkreise und Gemeinden, die mit guten Beispielen im Klimaschutz vorangehen. Der Wettbewerb wird seit 2009 ausgelobt. Die Jury besteht aus Vertreter*innen des Bundesumweltministeriums, des Umweltbundesamtes und der kommunalen Spitzenverbände. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag sowie der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Das Bundesumweltministerium fördert das Vorhaben über die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI).

Am 4. November 2021 zeichneten das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik die Gewinner des Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune 2021“ aus: https://www.klimaschutz.de

Informationen, Impressionen und Filmclips der Gewinner-Projekte des Wettbewerbs „Klimaaktive Kommune" von 2009 bis 2020“ finden Sie unter https://www.klimaschutz.de/wettbewerb2009-2020.

2018 gehörte zuletzt eine rheinland-pfälzische Kommune zu den Gewinnern: Die VG Bad Ems  

Die Gewinnerprojekte aus dem Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2018“ werden in der Online-Veröffentlichung „Ausgezeichnete Praxisbeispiele – Klimaaktive Kommune 2018“ ausführlich vorgestellt. Ausgezeichnet wurden die Städte Brackenheim, Bremen, Dortmund, Freiburg i. Br., Kiel, Köln, Magdeburg und Solingen, die Verbandsgemeinde Bad Ems sowie der Landkreis Lichtenfels.

Die prämierten Projekte beschäftigen sich mit unterschiedlichen Schwerpunkten wie Ressourcen- und Energieeffizienz, Klimaanpassung, Klimaaktivitäten zum Mitmachen und Klimaaktivitäten und Ernährung. Die Veröffentlichung zeigt anschaulich die Vielfalt aktueller Klimaaktivitäten in Städten, Landkreisen und Gemeinden und bietet damit zahlreiche Impulse für kleine und große, arme und reiche, „klimaneugierige“ und „klimaerfahrene“ Kommunen. Für ergänzende Informationen und zur Förderung des interkommunalen Austauschs ist zu jedem Projekt ein Ansprechpartner vor Ort genannt.

Die Broschüre kann kostenfrei als PDF heruntergeladen werden unter: https://difu.de/publikationen/2019/ausgezeichnete-praxisbeispiele-2018.html

Den Wettbewerb „Klimaaktive Kommune“ führt das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) seit 2009 gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium durch. Kooperationspartner sind die kommunalen Spitzenverbände auf Bundesebene.

Weitere Informationen:

Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.