Herrliches Siefersheim: Als Wein- und Wanderort hat sich die Ortsgemeinde bei Touristen aus nah und fern einen Namen gemacht. Seit 2016 gilt das Dorf als Schwerpunktgemeinde. / © OG SiefersheimOG Siefersheim / Herrliches Siefersheim: Als Wein- und Wanderort hat sich die Ortsgemeinde bei Touristen aus nah und fern einen Namen gemacht. Seit 2016 gilt das Dorf als Schwerpunktgemeinde.

Weindorf Siefersheim – da geht was!

Am westlichen Rand Rheinhessens, des größten deutschen Weinanbaugebiets, liegt die Ortsgemeinde Siefersheim, etwa auf halbem Wege zwischen der Kreisstadt Alzey und der Stadt Bad Kreuznach. Sie ist Teil der Verbandsgemeinde Wöllstein. In Siefersheim leben derzeit gut 1.200 Personen, eine Anzahl, die in den letzten zwanzig Jahren nur geringen Schwankungen unterlegen war. Erfreulich ist, dass der Anteil der 65 Jahre und älteren Menschen nur bei ca. 25% liegt, deutlich niedriger als der Durchschnittswert bei vergleichbar großen Gemeinden.

Es kann daraus der Schluss gezogen werden, dass überwiegend junge Familien nach Siefersheim ziehen. Das Vorhandensein eines dreigruppigen Kindergartens und einer zweizügigen Grundschule sind für diesen Personenkreis besonders wichtig. Ein gerade zur Bebauung freigegebenes Neubaugebiet mit 23 Bauplätzen dürfte diese Bevölkerungsentwicklung stützen.

Schwerpunkt Siefersheim

Seit Februar 2016 ist das Dorf anerkannte Schwerpunktgemeinde. Diese Anerkennung bietet die Chance, strukturelle Defizite und Mängel auf der Grundlage eines ganzheitlichen Entwicklungskonzeptes zu erfassen und anzugehen. Die damit verbundene Dorfmoderation gab der Bevölkerung breiten Raum, sich an diesem Konzept zu beteiligen. In einer Bürgerversammlung wurdenWünsche und Anregungen gesammelt und in einer Reihe von Arbeitskreisen notwendige Daten erhoben und ausgewertet. Erstes sichtbares Ergebnis ist die gerade begonnene Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Dorfgemeinschaftshauses, ein Projekt im Gesamtvolumen von ca. 1,5 Millionen Euro. Weitere Projekte werden in den nächsten Jahren folgen. Dass Siefersheim ein liebens- und lebenswertes Dorf ist, wurde der Gemeinde mit Auszeichnungen im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ bestätigt. Im Jahr 2017 erhielt man im Kreis- und Gebietsentscheid jeweils eine Goldmedaille, auf Landesebene wurde man mit Silber ausgezeichnet. Gewürdigt wurde hierbei neben vielem anderem vor allem auch das große bürgerschaftliche Engagement der Bevölkerung.

Ungewöhnlich für Rheinhessen

Ein großes Pfund, mit dem Siefersheim wuchern kann, ist seine das Dorf umgebende Landschaft. Während das übrige Rheinhessen dem Betrachter, zumindest bei flüchtigem Blick in schneller Fahrt auf der Autobahn, häufig als ausgeräumte Landschaft, geprägt von Weinbergen und Feldern, erscheint, findet der Besucher bei Siefersheim eine Umgebung mit zahlreichen Kontrasten. Neben den auch vorhandenen landwirtschaftlich genutzten Flächen gibt es eine Reihe von kleinen Landschafts- und Naturschutzgebieten sowie Brachflächen, die eine für die hiesige Gegend seltene Flora und Fauna aufweisen. An mehreren Stellen in großer Zahl blühende Küchenschellen, verschiedene Orchideenarten und weite Flächen mit Heidekraut sind für Rheinhessen ungewöhnlich. Der vor einiger Zeit eingerichtete Premiumwanderweg „Hiwweltour Heideblick“ und die 2016 mit dem Titel „Schönste Weinsicht“ ausgezeichnete Winzeralm locken alljährlich tausende von Wanderern an. Wie im übrigen Rheinhessen spielt auch hier der Weinbau eine zentrale Rolle. Es gibt fass- und flaschenweinvermarktende Betriebe, die Lagen „Heerkretz“ und „Höllberg“ gelten unter Weinliebhabern als Premiumlagen. Die alljährlich am letzten Augustwochenende abgehaltenen „Tage der offenen Weinkeller“ oder die am letzten Sonntag im September stattfindende Bewirtung der Wanderstrecke „Bänkelchesroute“ durch die ansässigen Winzer sind bei Weinfreunden und Wanderern gleichermaßen beliebt und außerordentlich gut besucht.

Markttag und Supermärkte

Bäcker, Metzger und Lebensmittelgeschäft sind schon seit mehreren Jahren nicht mehr im Dorf ansässig. Lediglich ein kleiner wöchentlich abgehaltener Markt mit Obst und Gemüse, Backwaren und einem Imker bietet ein wenig Grundversorgung. Allerdings ist seine Bedeutung als Ort der Begegnung und des Austauschs mit Bekannten und Freunden nicht zu unterschätzen. Gute Einkaufsmöglichkeiten finden sich im nur etwa einen Kilometer entfernten Wöllstein. Es gibt diverse Supermärkte, einen Discounter, Metzger, Bäcker, Drogeriemarkt, eine Buchhandlung und einiges mehr. Auch die medizinische Versorgung ist durch praktische Ärzte, Zahnärzte, eine Apotheke sowie verschiedene Anbieter von medizinischen Massagen gewährleistet.

Gut angebunden dank Bürgerbus

Ein spezieller Verbandsgemeinde-Bus bietet einmal wöchentlich allen Bürgern die Möglichkeit, von Siefersheim nach Wöllstein und zurück zu fahren. Die Einrichtung eines Bürgerbusses, der die zeitlich individuelle Nutzung eines Fahrbetriebs ermöglichen soll, ist von der Verbandsgemeinde beschlossen und in der Phase der Einrichtung. Da der Wein- und Wandertourismus in den letzten Jahren stark wächst, haben mehrere Weingüter Fremdenzimmer eingerichtet. Daneben gibt es noch ein Gästehaus sowie ein Restaurant mit angeschlossenem Hotelbetrieb. Auch drei Wohnmobilstellplätze sind in Weingütern vorhanden. Gesangverein, Freiwillige Feuerwehr, ein Sportverein mit vielen Abteilungen und 900 Mitgliedern sowie ein äußerst reger Landfrauenverein, der inzwischen auch einige Land-Männer als Mitglieder verzeichnen kann, zeugen von einem regen Vereinsleben und von vielen engagierten Bürgern, die diese Vereine am Laufen halten. Getreu unserem Motto: „Siefersheim, da geht was!“

Weitere Informationen:

www.siefersheim.de

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.