Verbandsgemeinde Wonnegau: Fusion – und wie geht’s weiter?

Die Verbandsgemeinde Wonnegau mit ihren elf Ortsgemeinden Bechtheim, Bermersheim, Dittelsheim-Heßloch, Frettenheim, Gundersheim, Gundheim, Hangen-Weisheim, Hochborn, Monzernheim, Osthofen und Westhofen liegt im südlichen Rheinhessen. Sie zählt rund 21.000 Einwohner und gehört zum Landkreis Alzey-Worms. Als Fusionsgemeinde ging sie zum 01.07.2014 aus der ehemaligen Verbandsgemeinde Westhofen und der Stadt Osthofen hervor.
 

Fusion

Die evangelische Kirche in Dittelsheim-Heßloch mit ihrem „Heidenturm“. Foto: Verbandsgemeinde WonnegauZur Verbesserung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit sowie der Verwaltungskraft der Kommunen erließ die Landesregierung das „Erste Gesetz zur Kommunal- und Verwaltungsreform“ vom 28.08.2010. Schlecht für zwei unmittelbare Nachbarn. Die Stadt Osthofen und die Verbandsgemeinde Westhofen lagen beide unter den jeweiligen Schwellenwerten, die einen Verbleib in der Eigenständigkeit erlaubt hätten. So folgte aufgrund dieser Regelung und nach einem Bürgerentscheid in Osthofen die freiwillige Bildung der Verbandsgemeinde Wonnegau zum 01.07.2014. Dabei übernahm die Verbandsgemeindeverwaltung Westhofen bereits zum 01.01.2013 die Amtsgeschäfte der Stadt Osthofen. Diese Maßnahme war unter anderem erforderlich, da der hauptamtliche Bürgermeister der Stadt Osthofen in den Ruhestand eingetreten war. Das Osthofener Verwaltungspersonal wurde zur Verbandsgemeinde abgeordnet und entsprechend der neuen Zuständigkeiten eingegliedert. Die Verwaltung wurde also vorab schon eins.

Fusionsfeier: Bürgermeister Wagner stellt die neue Verbandsgemeinde vor. Foto: Verbandsgemeinde WonnegauGearbeitet wird zukünftig an zwei Standorten. In Osthofen – im ehemaligen Rathaus der Stadt, welches derzeit saniert wird – soll der Sitz der Verbandsgemeinde sein. Neben Bürgermeister werden hier die Zentralabteilung, das Bauamt und der Bürgerservice untergebracht sein. Im ehemaligen Sitz der Verbandsgemeinde Westhofen findet man ebenfalls den Bürgerservice sowie die Abwasserentsorgung und die Finanzabteilung.


Infrastruktur

Die Verbandsgemeinde Wonnegau liegt zwischen den Ballungsräumen Rhein-Main und Rhein-Neckar. Diese sind aufgrund der günstigen Verkehrsanbindung über die A61 (Anschlussstelle Gundersheim) oder auch über die Bundesstraße 9 (Bechtheim und Osthofen) jeweils binnen einer halben Stunde mit dem Pkw zu erreichen. Mit der Bahn geht es mittlerweile fast genauso schnell. Die Lage Osthofens an der S-Bahntrasse Mannheim-Worms-Mainz macht’s möglich. Diesen Standortvorteil nutzen eine Reihe von Unternehmen in den Gewerbegebieten der Ortsgemeinden Gundersheim und Westhofen sowie der Stadt Osthofen. Aber auch Pendler nutzen diese Angebote gerne. Die Grundzentren Osthofen und Westhofen sowie die Ortsgemeinde Gundersheim bieten zahlreiche Möglichkeiten der Nahversorgung. 14 Kindertagesstätten, vier Grundschulen, eine verbundene Grund- und Realschule Plus sowie eine Integrierte Gesamtschule (IGS), davon mehrere Schulen mit Ganztagsunterricht, bieten eine Betreuung vom einjährigen Krippenkind bis zum Abitur in der Verbandsgemeinde an.

Wein und Landwirtschaft

Das Landschaftsbild ist landwirtschaftlich geprägt und wie fast überall in Rheinhessen steht der Weinbau im Vordergrund. 3.232 ha, das sind mehr als ein Drittel der Gesamtfläche, sind mit Rebstöcken bewachsen. Damit ist die Verbandsgemeinde die größte weinbautreibende Verbandsgemeinde in Rheinhessen und eine der größten in Rheinland-Pfalz. Mit Westhofen (4.), Bechtheim (6.), Osthofen (11.) und Dittelsheim-Heßloch (13.) sind gleich vier Ortsgemeinden unter den 15 größten Weinbaugemeinden in Rheinhessen zu finden. Die Ortsgemeinde Hochborn ist eine von vier Gemeinden in Rheinhessen, in welcher auf eigener Gemarkung kein Weinbau betrieben wird. In dieser höchstgelegenen Gemeinde des Wonnegaus steht auf den hervorragenden Lössböden des Hochplateaus am Kloppberg der Ackerbau im Vordergrund. Die Anzahl der Erwerbstätigen in den Bereichen Landwirtschaft und Weinbau ist allerdings gegenüber den früheren Jahren zugunsten anderer Berufszweige deutlich zurückgegangen.

Tourismus

Im Bereich des Fremdenverkehrs hat sich die Verbandsgemeinde unter der Führung des Touristikvereins mit der Marke „WeinArtLand“ als Wein- und Kunstgemeinde positioniert. Der Wein ist in allen Ortsgemeinden allgegenwärtig. Ein gefüllter Veranstaltungskalender mit Hof- und den verschiedensten Weinfesten macht diesen auch erlebbar. Besonders das Traubenblütenfest in Westhofen, die Gundersheimer Rotweinkerb am Höllenbrand und das Weinfest am Pilgerpfad in Bechtheim locken jährlich viele Besucher in die Region. Wer es etwas ruhiger oder sportlicher mag, dem stehen eine Reihe gut ausgebauter lokaler Wanderwege, Nordic-Walking-Routen und die Anbindung an den RheinTerrassenWeg – Fernwanderweg von Worms nach Mainz – sowie sehr gute Anbindungen an das rheinhessische Radwegenetz zur Verfügung.

Weitere Informationen: www.vg-wonnegau.de


Beitrag aus Gemeinde und Stadt 3/2015
 

 

Landkarte Rheinland-Pfalz (Typical der Rubrik "Mitglieder")

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.