Verbandsgemeinde Landau-Land: Verbandsgemeinde mit größter Rebstockfläche in Deutschland

Mit 14.621 Einwohnern  und einer bestockten Rebfläche von 3.441 ha  ist die Verbandsgemeinde Landau-Land die größte Weinbauverbandsgemeinde in Deutschland. Im Jahre 1972 hat sie sich aus der Verwaltungs- und Gebietsreform in Rheinland-Pfalz entwickelt.
 
Sie ist eine von sieben Verbandsgemeinden im Landkreis Südliche Weinstraße und hat ihren Verwaltungssitz in der kreisfreien Stadt in Landau in der Pfalz. Zu der in der südlichen Vorderpfalz befindlichen ländlich strukturierten Verbandsgemeinde, gehören 14 Ortsgemeinden:

-    Billigheim-Ingenheim (Ortsteile Appenhofen, Billigheim, Ingenheim und Mühlhofen)
-    Birkweiler
-    Böchingen
-    Eschbach
-    Frankweiler
-    Göcklingen
-    Heuchelheim-Klingen (Ortsteile Heuchelheim und Klingen)
-    Ilbesheim
-    Impflingen
-    Knöringen
-    Leinsweiler
-    Ranschbach
-    Siebeldingen
-    Walsheim

Gemeinden sind vom Tourismus und Weinbau geprägt


Die Verbandsgemeinde mit der größten Rebstockfläche in Deutschland ist Landau-Land – das Bild macht es deutlich. Foto: Markus HuberTragende Säulen des Fremdenverkehrs sind das mediterrane Klima am Haardtrand, die Nähe zum größten zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands, dem Pfälzerwald, mit seiner ausgeprägten Fauna und Flora, sowie die zahlreichen Burgen und Burgruinen aus dem Mittelalter. Ein ausgeprägtes Rad- und Wanderwegenetz lädt zu ausgiebigen Ausflügen zum nahen Rhein, dem Pfälzerwald bis hin in das französische Elsaß ein. Die Besucher können auch bei den vielen Wein- und Volksfesten (in der Verbandsgemeinde ist das älteste Pfälzer Volksfest der „Billigheimer Purzelmarkt“ beheimatet) die lockere „Pfälzer Lebensart“ kennen lernen. Über das Tourismusbüro Südliche Weinstraße Landau-Land e.V. in Leinsweiler (www.ferienregion-landau-land.de) erhält man nähere Urlaubsinformationen.

Trotz des Strukturwandels in den letzten Jahrzehnten, der sich in vielen Gemeinden in der Region vollzog, weg von reinen Weinbaugemeinden, hat der Weinbau nach wie vor eine bedeutende Stellung. Die bereits angesprochenen klimatischen Bedingungen und das Qualitätsbewusstsein der Weinbaubetriebe begünstigen den Ausbau von hervorragenden Weiß- und Rotweinen. Einige Weinbaubetriebe sind bereits über die Grenzen, National und International, renommiert.

Trotz ländlicher Struktur gute Infrastrukturbedingungen


Die der Verbandsgemeinde zugehörigen Gemeinden weisen eine ländliche Struktur auf. Die alten Ortskerne mit ihren typischen Fachwerkfassaden wurden und werden durch unterschiedliche Fördermaßnahmen weitestgehend erhalten. Die Gemeinden entwickelten sich zudem behutsam durch kleinere Neubaugebiete weiter. In den Gemeinden befinden sich Gemeinschaftseinrichtungen (z.B. Dorfgemeinschaftshäuser), teilweise Sportanlagen, 1 Freibad und 1 Campingplatz. Es bestehen gute verkehrsmäßige Anbindungen an die nahen Mittelzentren Landau, Neustadt und das Oberzentrum im badischen Karlsruhe. Im Bereich der Verbandsgemeinde gibt es 8 kommunale und 5 kirchliche Kindertagesstätten, in denen auch überwiegend eine Ganztagsbetreuung angeboten wird. Im schulischen Bereich bestehen derzeit 2 Grund- und Hauptschulen (mit Ganztagsbetrieb im Grundschulzweig) und eine reine Grundschule. In einigen Gemeinden wird die Gesundheitsversorgung durch Allgemeinmediziner sichergestellt.

Aufgabenschwerpunkte neben der Förderung des Tourismus …


Durch kontinuierliche Weiterentwicklung des bereits 1975 entwickelten Wasserverbundsystems wird die Wasserversorgung für die Bevölkerung sichergestellt. Hierfür wurden zentrale Anlagen zur Aufbereitung, Speicherung und Verteilung gebaut (10 Verbundleitungen zwischen den einzelnen Orten, 1 Tiefbrunnen, ein 2ter in Planung, 2 Wasserwerke, 5 Aufbereitungsanlagen, 5 Pumpanlagen und 1 zentraler Wasserhochbehälter.

Der Bereich der Abwasserbeseitigung wurde und wird bei der Verbandsgemeinde stets als Facette praktischen Umweltschutzes gesehen. Bereits Anfang der 80iger Jahre waren alle 14 Ortsgemeinden an zentrale Kläranlagen angeschlossen. Umweltstandards wurden und werden zügig umgesetzt. Die Qualität des Wassers in den Bächen („Gewässergüte“) belegt diese Bemühungen. 5 Zweckverbände (Abwasserzweckverband Quodbachgruppe – Kläranlage Insheim, Abwasserzweckverband Klingbachgruppe – Kläranlage Billigheim, Abwasserzweckverband Landau – Kläranlage Landau, Abwasserzweckverband Böchingen-Gleisweiler - Kläranlage Böchingen und Abwasserzweckverband Hainbachgruppe - Kläranlage Hochstadt) und die Fortschreibung eines Abwasserbeseitigungskonzeptes stellen eine ordnungsgemäße Abwasserbeseitigung sicher.

Hauptaugenmerk bei der Wasserversorgung wie bei der Abwasserbeseitigung liegt derzeit bei der Sanierung von Ver- und Entsorgungsleitungen und der energieeffizienteren Ausstattung von Anlagen.
Im Bereich des Natur- und Umweltschutzes sind 66 km Gewässer III. Ordnung zu pflegen und zu unterhalten. Hinzu kommen Hochwasserschutz- und Renaturierungsmaßnahmen.

Die Verbandsgemeinde verfügt über 14 Ortsfeuerwehren und in 12 Ortsgemeinden bestehen zudem Jugendwehren (ca. 370 Feuerwehrleute und 110 Jugendliche, 27 Feuerwehrfahrzeuge). Ziel beim Brandschutz ist es, eine gute Ausbildung und technische Ausstattung der Wehren zu erreichen, damit der Schutz von Brand- und anderen Gefahren auch künftig jederzeit gewährleistet ist. Im Hinblick auf die Probleme und Herausforderungen im Brandschutzbereich hat die Verwaltung mit der Bildung eines überparteilichen Arbeitskreises reagiert, der sich in seiner Arbeit bewährt hat.

Verbandsgemeinde und Ortsgemeinden betätigen sich auch in der Jugend- und Seniorenarbeit. Zu den Zielen der Jugendarbeit zählen u.a. im ländlichen Raum offene Einrichtungen und Angebote zu schaffen, die eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglichen. Nicht zentrale Jugendzentren in größeren Dörfern oder Städten, sondern Jugendtreffs, die vor Ort den Jugendlichen ein Stück weit Freiraum schaffen sollen, in denen aber auch Verantwortung gezeigt wird. Für die älteren Generationen organisieren die Ortsgemeinden Seniorennachmittage.

Weitere Informationen: www.landau-land.de


Beitrag aus Gemeinde und Stadt 05/2011
 

 

Landkarte Rheinland-Pfalz (Typical der Rubrik "Mitglieder")

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.