Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf: Mitten in weltbekannten Weinlagen

Im Juni 1968, bevor die Verwaltungsreform des Landes Rheinland-Pfalz in Kraft getreten war, ist durch einen freiwilligen Zusammenschluss der früheren Ämter Kröv und Bausendorf die heutige Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf entstanden. 10 selbständige Ortsgemeinden und 6 Ortsbezirke sind in der Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf vereint.
 

Dreigiebelhaus von KrövAuf einer Gesamtfläche von 10.887 ha leben 9.854 Einwohner. Davon sind 97,05 % deutsche Staatsangehörige und 2,95 % Ausländer, die aus 37 verschiedenen Herkunftsländern stammen. Die stärkste ausländische Gruppe bilden die Osteuropäer. Die Einwohner aus dem ehemaligen Jugoslawien (80), aus Polen (29) und Kroatien (20) stellen hier den größten Anteil.

Die Fläche der Verbandsgemeinde teilt sich auf in : ca. 38 % Landwirtschaft /Weinbau, 55 % Wald und 7 % sonstige Flächen. Die Gemeinden der Verbandsgemeinde können auf eine stolze Vergangenheit und Geschichte zurückblicken. Die überwiegende Anzahl der Gemeinden und zwar die Orte Kröv, Kövenig, Kinheim, Kindel, Bengel, Springiersbach, Kinderbeuern und Reil, waren dem "Cröver Reich" zugehörig (752-1790).

Der Besucher findet die Verbandsgemeinde Kröv-Bausendorf in dem einzigartigen Teil der Mittelmosel, hier die Weinbaugemeinden Kinheim, Kröv und Reil. Einen weiteren Teil der Verbandsgemeinde stellen die Alftalgemeinden, Bausendorf, Bengel und Kinderbeuern dar. Den Rest der Verbandsgemeinde bilden dann die Gemeinden im Kondelwald, Hontheim, FIußbach, Diefenbach und Willwerscheid.

Blick auf die Moselschleife bei KrövDie Sitzgemeinde Kröv zählt ebenso wie die Gemeinden Kinheim und Reil zu den bekannten Weinorten der Mosel. Wer kennt nicht die weltbekannten Weinlagen "Kröver Nacktarsch", "Kinheimer Hubertuslay" und "Reiler vom heißen Stein". Im Vorland der Südeifel, im landschaftlich reizvollen Alfbachtal liegen die Orte Bausendorf, Bengel und Kinderbeuern. Das Karmelitenkloster Springiersbach, ein Kleinod der Barockkunst, der Gemeinde Bengel zugehörend, ist weitläufig bekannt durch seinen Kapitelsaal und den herrlichen Deckengemälden. An diese Gemeinden schließt sich das Gebiet "Kondelwald" mit den Gemeinden Hontheim, Flußbach, Diefenbach und Willwerscheid an.

Ausgedehnte Wanderungen durch den Kondelwald mit seinem weitläufigen Forstland und großen Wildreichtum sind ein Erlebnis. Die landschaftlich exponierte Lage der Verbandsgemeinde ist Grundlage und unverzichtbares Kapital für das Tourismusangebot dieser Region. So stellt sich die Verbandsgemeinde seit Jahren auch als "Wein- und Feriengebiet Mittelmosel-Kondelwald" vor.

Etwa 70 Hotels, Gasthäuser, Pensionen und viele Vermieter von Privatzimmern und Ferienwohnungen mit insgesamt ca. 5.500 Gästebetten aller Kategorien sowie ein Familienferienwerk stehen für einen gelungenen Ferienaufenthalt zur Verfügung. Das Feriendorf "Mont Royal" in Kröv bietet 198 modern eingerichtete Ferienbungalows. In allen Moselorten stehen Camping- und Wohnmobilstellplätze zur Verfügung. Ebenfalls vorhanden sind weitere touristische Einrichtungen wie Freizeitanlage mit beheiztem Freibad, Wildwasserrutschbahn (76 m), Kleingolfanlage, Tennisplätze, Fahrradverleih, Kellerbesichtigungen mit Weinproben, Weinlehrpfade, Wassertretbecken, Schutzhütten mit Grillplätzen, Reitmöglichkeiten, Angeln, Rundflüge mit Sport- und Segelflugzeugen vom Sportflugplatz Mont-Royal aus. Ausflugsfahrten mit Schiffen auf der Mosel, wandern auf gut markierten Wanderwegen sind ebenso möglich wie Radfahren auf besonders ausgewiesenen Radwegen.

Für Unterhaltung ist fast ganzjährig in Form von Heimatabenden, Wein- und Straßenfesten, sowie Dorfkirmessen gesorgt. Liebhaber der Musik werden durch die Konzerte des Musikkreises Springiersbach und den Moselfestwochen mit Open-Air-Konzerten voll auf ihre Kosten kommen. Die touristischen Aktivitäten der Verbandsgemeinde wirken sich positiv in den Gästeübernachtungen aus. So konnten die Übernachtungszahlen in der Verbandsgemeinde Kröv von 344.550 im Jahre 1982 auf 676.923 im Jahre 2001 gesteigert werden.

Zur Zeit errichtet die Ortsgemeinde Kröv mit Hilfe von EU-Mitteln ein modernes Mosel-Gäste-Zentrum, das im Sommer 2003 seiner Bestimmung übergeben werden soll.

Literaturhinweis: Schaaf /Mötsch ,,Geschichte des Cröver Reiches" - ISBN 3-928497-7

Weitere Informationen: www.mittelmosel-kondelwald.de


Beitrag Gemeinde und Stadt 02/2003
 

 

Landkarte Rheinland-Pfalz (Typical der Rubrik "Mitglieder")

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.