Projekt Ruramba

Die ruandische Gemeinde Ruramba verfügt nach einer Wiederinstandsetzung, die vom Wasserfonds Ruanda finanziert wurde, seit kurzem wieder über eine voll funktionsfähige Wasserversorgung. Es handelt sich um das zweite abgeschlossene Projekt des Wasserfonds. Ruramba liegt im südwestlichen Ruanda. Das dortige Wassersystem war in den 80erJahren gebaut worden. Auf Grund der geringen Quellergiebigkeit belieferte das System nur noch ungefähr die Hälfte der ursprünglichen Wasserzapfstellen. Zudem bestand nach fast zwei Jahrzehnten erheblicher Sanierungsbedarf. Die Sanierung umfasst folgende Maßnahmen:

  • Neufassung von zwei Quellen
  • Anlage von fünf Zapfstellen
  • Erneuerung des oberirdischen Wasserreservoirs (5 m2)
  • Instandhaltung der Wasserleitung
  • Bau einer neuen Brunnenstube
  • Bau von drei Schieberschächten


Die Umsetzung des Projekts erfolgte durch den vor Ort tätigen Wasserbauingenieur aus dem Partnerschaftshaus in Kigali mit großer Unterstützung durch Eigenleistungen der örtlichen Bevölkerung. Der Wasserfonds Ruanda hat mit rund 6.000 € die Finanzierung sichergestellt. Wie bei jedem Wasserprojekt des Wasserfonds Ruanda Neugebaute Wassertselle mit Brunnenstubewurde die Bevölkerung von Anfang einbezogen, um den nachhaltigen Betrieb der Anlage sicherzustellen. Für den laufenden Betrieb und Unterhalt der Anlage sowie deren sorgfältige Nutzung ist ein Wasserkomitee verantwortlich, das sich aus Gemeindemitgliedern zusammensetzt.

Das neue System versorgt neben der lokalen Bevölkerung (ca. 100 Familien) auch ein Gesundheitszentrum, eine Primarschule (ca. 650 Schüler) und eine Pfarrei. Insgesamt sind es über 1.000 Menschen, denen mit diesem Projekt geholfen werden konnte. Da auch öffentliche Gebäude mit Wasser versorgt werden, ist diese Maßnahme zur Verbesserung der Infrastruktur der ganzen Region von großer Bedeutung.
 



          
Mit freundlicher Unterstützung von






Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.