Manfred Seefeldt, Offenbach a.d. Queich, seit heute Vorsitzender des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz

Manfred Seefeldt, Bürgermeister der Verbandsgemeinde und ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Offenbach a.d. Queich, hat in der heutigen Mitgliederversammlung des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz turnusmäßig das Amt des Vorsitzenden von Ernst Walter Görisch, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Alzey-Land, übernommen.
 

Manfred Seefeldt, bisher Stellvertretender Vorsitzender des Verbandes, ist damit oberster Interessenvertreter der 2.457 kreisangehörigen Gemeinden, Städte und Verbandsgemeinden im Lande.

 

Ernst Walter Görisch, der dieses Amt bis zur heutigen Mitgliederversammlung ausgeübt hat, übt bis zur Mitgliederversammlung des Jahres 2003 das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden des kommunalen Spitzenverbandes aus.

 

Diese Stabübergabe sieht die Satzung des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz vor. Danach werden der Vorsitzende und der Stellvertretende Vorsitzende des Verbandes für 4 Jahre gewählt. Diese Wahlen erfolgten in der Mitgliederversammlung 1999, mit der satzungsmäßigen Vorgabe, dass Ernst Walter Görisch zunächst das Amt des Vorsitzenden, Manfred Seefeldt das Amt des Stellvertretenden Vorsitzenden ausübt. Nach Ablauf von 2 Jahren seit der Wahl wird der Vorsitzende Stellvertreter und der Stellvertreter wird Vorsitzender.

 

Pressemitteilung GStB RLP vom 05. November 2001

 

 

Registerkarte mit der Aufschrift "News" (Typical der Rubrik "Aktuell")

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.