Langjähriger Geschäftsführer des Gemeinde- und Städtebundes Winfried Manns verabschiedet

  • Starke Leistungsbilanz für die Kommunen im Land
  • GStB leistungsstarker Dienstleister der Städte und Gemeinden
 

Heute wird der langjährige Geschäftsführer des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz, Winfried Manns, verabschiedet. Über neun Jahre hat er erfolgreich für die Interessen der Städte und Gemeinden im Land gekämpft. Es ist eine starke Leistungsbilanz, die sich sehen lassen kann und die Kommunen deutlich gestärkt hat. So hat sich Manns stets für das rheinland-pfälzische Modell der Ortsgemeinde/Verbandsgemeinde eingesetzt und auf die Bedeutung der 2.263 Ortsgemeinden hingewiesen. „Damit hat er einen unverzichtbaren Eckstein der bürgernahen Gemeinde und Stadt gesichert. Dafür sind wir ihm ganz besonders dankbar“, sagte der stellvertretende Verbandsvorsitzende Aloysius Söhngen heute in Mainz. „Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen, dass das rheinland-pfälzische Modell mit seinen Ortsgemeinden die Selbstverwaltung betonen auch betriebswirtschaftlich im Vergleich mit anderen Bundesländern am günstigsten ist. Nicht zuletzt dieses Ergebnis hat dazu geführt, dass eine Bestandsgarantie für die Ebene der Ortsgemeinden durch die rheinland-pfälzische Landesregierung zugesichert wurde“, so Söhngen weiter.


Winfried Manns hat den Gemeinde- und Städtebund als effektiven Dienstleister der Kommunen in Rheinland-Pfalz weiterentwickelt. Von der IT-Beratung, über die Stellenbewertung, bis zur Stadtentwicklung – ein großes Angebotsspektrum stehe den Städten und Gemeinden zur Verfügung welches gerne angenommen werde, unterstrich Söhngen.


„Mit der Villa Bellgrano wurde in Boppard ein Aus- und Fortbildungszentrum geschaffen, in dem der wichtige Informations- und Fortbildungsaustausch zwischen den Kommunen organisiert ist. Die Villa Bellgrano, deren Bau und Einrichtung Winfried Manns maßgeblich geprägt hat, ist zugleich ein Schmuckstück und Aushängeschild für die Kommunen im Land. Winfried Manns hat für den Gemeinde- und Städtebund, aber auch für alle Ortsgemeinden, Gemeinden, Verbandsgemeinden und Städte in Rheinland-Pfalz ein gutes Stück Geschichte geschrieben, dafür sind wir ihm dankbar“, sagte Söhngen abschließend.


Bei der heutigen feierlichen Verabschiedung werden Staatssekretär Günter Kern, Ministerium des Innern und für Sport, und Dr. Gerd Landsberg, geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Herrn Manns in einer Laudatio würdigen.


Pressemitteilung des GStB vom 15.12.2017

 

 

Registerkarte mit der Aufschrift "News" (Typical der Rubrik "Aktuell")

 

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.