Verbandsgemeinde Gau-Algesheim - Wein - und Kulturland im nördlichen Rheinhessen

Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim besteht seit 40 Jahren. 1972 wurde sie aus der Stadt Gau Algesheim und den sieben Gemeinden Appenheim, Bubenheim, Engelstadt, Nieder Hilbersheim, Ober Hilbersheim, Ockenheim und Schwabenheim gegründet.
 

Verbandsgemeinde Gau-AlgesheimHeute leben hier 17.000 Menschen in einer von Wein- und Obstbau geprägten Landschaft. Der dörfliche Charme, der teils historischen rheinhessischen Orte, ist im Wandel der Zeit erhalten geblieben. Das Gebiet der Verbandsgemeinde erstreckt sich im Wesentlichen über das Nordplateau des rheinhessischen Hügellandes. Gau-Algesheim selbst liegt nur 3 Kilometer vom Rhein entfernt.

Alle Ortschaften sind zur Zeit der fränkischen Landnahme entstanden und spiegeln die wechselvolle Geschichte dieses Raumes wider. Sechs Dörfer gehörten historisch betrachtet zur Kurpfalz, die Stadt Gau-Algesheim und Ockenheim zum Kurfürstentum Mainz.


Leben in der Verbandsgemeinde


Die Nähe zu den Ballungsgebieten um Frankfurt, Mainz und Wiesbaden, sowie Koblenz ist besonders attraktiv für junge Familien. Es stehen ausreichend Krippen- und Kindergartenplätze zur Verfügung. Die Grundschulen in Appenheim, Gau-Algesheim, Ockenheim und Schwabenheim sowie die Realschule plus in Gau-Algesheim sichern die pädagogische Versorgung für rund 800 Schülerinnen und Schüler. An allen Grundschulen gibt es ein Betreuungsangebot außerhalb der regulären Unterrichtszeiten. An der Grundschule Gau Algesheim und der Realschule plus sind Ganztagsschulangebote eingerichtet. Weitere Schulen der Sekundarstufe befinden sich in den direkt angrenzenden Nachbarstädten Ingelheim und Bingen.

Die ärztliche Versorgung ist durch mehrere Allgemein- und Fachärzte gesichert. In allen Gemeinden bestehen kleinere Geschäfte für die Versorgung mit Waren des täglichen Lebens. In Gau-Algesheim und Schwabenheim sind größere Einkaufsmärkte vorhanden.

Ein modernes Seniorenheim in der Trägerschaft der Caritas mit rund 120 Plätzen wurde 1994 in Gau-Algesheim eröffnet. 


Infrastruktur


Alle Gemeinden sind über den Buslinienverkehr an den Öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. Mit den Bahnhöfen in Gau-Algesheim und Ockenheim ist die Anbindung an das überregionale Schienenverkehrsnetz sichergestellt. Die Gemeinde Ockenheim ist von Bingen aus direkt über den Stadtbusverkehr erreichbar. Das Selztal ist mit einer Buslinie direkt an die Stadt Mainz angebunden. 


Tourismus


Die schöne rheinhessische Landschaft lädt besonders zu Ausflügen in die Natur ein. Ein gut ausgebautes Rad- und Wanderwegenetz verbindet alle Gemeinden miteinander und lädt zu Fuß- und Radwanderungen ein. Die Naturschutzgebiete „Gau-Algesheimer Kopf“ und „Jakobsberg“ bei Ockenheim sind ebenso beliebte Naherholungsgebiete wie der „Pfauengrund“ bei Schwabenheim. Ganz besondere Anziehungspunkte sind das Regionalbad „Rheinwelle“, welches als einziges kommunales Bad in Rheinland-Pfalz schwarze Zahlen schreibt.


Es wird gemeinschaftlich von den Städten Ingelheim, Bingen und Gau-Algesheim betrieben. Weiterhin sind an touristischen Highlights der „Geo-ökologische-Lehrpfad“ in Gau Algesheim, der „Selztalradweg“, der „Obstroutenweg“ und der „Jakobspilgerweg“ zu nennen. In Kürze wird das Angebot um einen Premiumwanderweg ergänzt.

In den Heimatmuseen von Ober Hilbersheim und Ockenheim, sowie dem rheinhessischen Fahrradmuseum in Gau Algesheim werden Exponate aus früheren Zeiten ausgestellt.


Partnerschaften


Partnerschaften mit in- und ausländischen Gemeinden bestehen zum Teil schon seit Jahrzehnten. Es werden Verbindungen nach Bayern, Thüringen, Italien, Frankreich sowie in die USA gepflegt. Die Partnerschaften werden in den Gemeinden von den jeweiligen Partnerschaftsvereinen getragen, die neben jährlichen Besuchen auch speziell den Austausch unter Jugendlichen fördern. 


Kulturelles


Über 140 Vereine bieten ein vielfältiges Angebot für ein reges Vereinsleben. Sie zeichnen mit verantwortlich für die vielen Feste in der Verbandsgemeinde.
Neben den traditionellen Kerben sind hier im Besonderen das Fest des jungen Weines in Gau-Algesheim, der Bauern- und Handwerkermarkt in Nieder-Hilbersheim und der Märchenweihnachtsmarkt in Ober Hilbersheim zu nennen; Publikumsmagnete, die weit über die Grenzen der Verbandsgemeinde bekannt sind.


Zukunft


Durch weitsichtiges Wirtschaften in den vergangenen Jahren ist die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim für die Zukunft gut aufgestellt. Die Verbandsgemeinde und 6 der 8 Ortsgemeinden sind quasi schuldenfrei. Damit sind ausreichend finanzielle Spielräume für kommende Investitionen vorhanden.



Weitere Informationen: www.vg-gau-algesheim.de


Logo der Verbandsgemeinde Gau-AlgesheimWeitere Informationen über die Verbandsgemeinde erhalten Sie auch aus unserer aktuellen Broschüre „Verbandsgemeinde Gau-Algesheim – 40 Jahre“, die Sie u.a. auf unserer Homepage abrufen können.


Beitrag aus Gemeinde und Stadt 03/2013
 

 

Landkarte Rheinland-Pfalz (Typical der Rubrik "Mitglieder")