Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben: Mitten in der Neuordnung nach der Fusion

In der reizvollen Wanderlandschaft der Südwestpfalz, umgeben von den Städten Zweibrücken, Pirmasens, Homburg und Landstuhl liegt die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben. Die Sickinger Höhe mit ihrem farbenfrohen Landschaftsbild, das Schwarzbachtal und das Wallhalbtal prägen diese Region und laden zum Erholen ein.

 

Die Reifenberger Kapelle, einer der zahlreichen Sehenswürdigkeiten in der neuen Verbandsgemeinde. Foto: Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben.Die neue Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben ist eine von nunmehr sieben Verbandsgemeinden im Landkreis Südwestpfalz. Sie wurde im Zuge der Verwaltungs- und Gebietsreform am 01.07.2014 aus den aufgelösten Verbandsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen und Wallhalben neu gebildet. Die von der ehemaligen Verbandsgemeinde Wallhalben erhobene Klage gegen das Landesgesetz zum Zusammenschluss beider Verbandsgemeinden wurde durch den Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz im November 2015 (VGH N8/14) abgewiesen.

Verkehrlich erschlossen ist die Verbandsgemeinde über die Achsen Autobahn A 8 (Pirmasens-Zweibrücken-Saarbrücken, Autobahn A 62 Pirmasens-Trier und den Bundesstraßen B 10 (Pirmasens-Landau) und B 270 (Richtung Kaiserslautern). In der Sitzgemeinde Thaleischweiler-Fröschen und in der Ortsgemeinde Rieschweiler-Mühlbach verfügt die Verbandsgemeinde über insgesamt drei Bahnhaltepunkte, die den Anschluss an die Strecke Pirmasens-Zweibrücken im Stundentakt sicherstellen.

Mit rund 18.000 Einwohnern und einer Fläche von  ca. 142 km² ist  Thaleischweiler-Wallhalben die einwohnerstärkste Verbandsgemeinde im Landkreis Südwestpfalz. Die Ortsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen mit rd.3300 Einwohner, die Ortsgemeinde Rieschweiler-Mühlbach mit rd. 2100 Einwohner und die Ortsgemeinde Obernheim-Kirchenarnbach mit rd. 1700 Einwohner sind hier die bevölkerungsreichsten Gemeinden.

Im Rahmen des vom Land vorangestellten und durchgeführten Verfahrens zum Zusammenschluss beider Verbandsgemeinden wurde deutlich, dass die ehemalige Verbandsgemeinde Wallhalben dem Landesvorhaben negativ gegenüberstand, die ehemalige Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen dies jedoch positiv begleitete. So war auch eine Übereinkunft im Rahmen der bekannten Freiwilligungsphase nicht darstellbar. Aufgrund dieser Situation gestaltete sich eine gemeinsame administrative/verwaltungsmäßige Vorbereitung des Zusammenschlusses beider Häuser zum 01.07.2014 als schwierig.

In der Folge wurden vom 01.07.2014 bis zum Ende dieses Jahres beide Rathäuser in Thaleischweiler-Fröschen und Wallhalben parallel geführt. Zum 01.01.2015 erfolgte dann die organisatorische und personelle Neuordnung der Verwaltungsdienstleistungen. Zurzeit sind im Rathaus der Sitzgemeinde in Thaleischweiler-Fröschen die Aufgabenbereiche Zentrale Dienste, Personal und Organisation, Finanzen, Kasse, Buchhaltung und Bauen angesiedelt. Im Rathaus in der Ortsgemeinde Wallhalben haben die kommunalen Betriebe (Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung) ihren Standort. Das große Aufgabenspektrum der Bürgerdienste (Einwohnermeldewesen, Standesamt, Friedhofsangelegenheiten, Ordnungsamt) wird an beiden Standorten angeboten. Zusätzlich ist am Verwaltungsstandort Wallhalben eine Postfiliale mit Postbank eingerichtet. Die Bürgerschaft hat auch an Samstagen die Möglichkeit Verwaltungsdienstleistungen im Bereich der Bürgerdienste nachzufragen.

In der Trägerschaft der neuen Verbandsgemeinde werden zur Zeit sieben Grundschulen betreut. Insgesamt besuchen hier rund 600 Kinder den Unterricht. Grundschulen im Ganztagsbetrieb finden sich in den Ortsgemeinden Thaleischweiler-Fröschen, Rieschweiler-Mühlbach, und Wallhalben, entsprechende Nachmittagsbetreuung wird in den o.a. genannten Ortsgemeinden und in Maßweiler angeboten. In der Ortsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen betreibt der Landkreis Südwestpfalz eine Integrierte Gesamtschule. Daneben besteht zurzeit in der Ortsgemeinde Wallhalben eine Realschule plus, die jedoch seitens des Schulträgers, Landkreis Südwestpfalz, aufgrund der dortigen geringen Schülerzahlen ausläuft.

Für die frühkindliche Erziehung werden im VG-Gebiet insgesamt dreizehn Kindertagesstätten, davon zehn in kommunaler Hand, betrieben.

Im Bereich der kommunalen Betriebe wurde fusionsbedingt zum 01.07.2014  ein neuer Eigenbetrieb  gebildet. Dort werden die Aufgaben  der Abwasserbeseitigung und der Wasserversorgung bearbeitet. Ergänzend dazu  ist die  Verbandsgemeinde auch bei den erneuerbaren Energien tätig. So bestehen zwei Einrichtungen. Von der EPW (Energieprojekte Wallhalben – AöR –) werden vier Photovoltaikanlagen und vom Eigenbetrieb der Verbandsgemeinde fünf Photovoltaikanlagen betrieben. Auch hier wird über einen Zusammenschluss dieser Einrichtungen nachgedacht.

Seit vielen Jahren sind die zwanzig Ortsgemeinden im Bereich der städtebaulichen Entwicklung und der Dorferneuerung aktiv. Alle Gemeinden verfügen über Dorferneuerungskonzepte, und aktuell sind die Gemeinden Maßweiler und Nünschweiler als Schwerpunktgemeinde der Dorferneuerung seitens des Landes anerkannt. Die Sitzgemeinde Thaleischweiler-Fröschen setzt zur Zeit als Städtebauförderungsgemeinde die erstellten Entwicklungskonzepte um. Verschiedene Neubaugebiete mit gemeindlichen Flächen sind in mehreren Ortsgemeinden vorhanden. Rund 40 gemeindliche Bauflächen stehen hier für eine Bebauung zur Verfügung. Derzeit wird in Thaleischweiler-Fröschen ein weiteres Neubaugebiet mit rd. 60 Baugrundstücken erschlossen.

Touristisch hat die neue Verbandsgemeinde einiges zu bieten. Wer Wanderidylle erleben möchte oder sich für Mühlen-Romantik begeistern kann, der kann auf stillen Pfaden „Von Mühle zu Mühle“ das Pfälzer Mühlenland erkunden.

Von der Landgrafen-Mühle im Mühlendorf Wallhalben führt der „Gräfin-Sonja-Bernadotte-Weg“ in das 1. Rosendorf Deutschlands nach Schmitshausen. Dort oben hat man einen herrlichen Rundblick über die farbenfrohe Sickinger Höhe.

In jedem Jahr finden im Mai die Mühlen-Erlebnistage und der Bruder-Konrad-Ritt statt, eine Reiterprozession von der gotischen Kirche in Labach nach Wallhalben. Weitere beliebte Veranstaltungen sind alle zwei Jahre der Sickinger Grumbeere-Markt und das „Autofreie Wallhalbtal“. Für andere sportliche Aktivitäten lohnt sich ein Besuch des Golfplatzes Hitscherhof zwischen Maßweiler und Rieschweiler Mühlbach über dem Schwarzbachtal. Auf der Internetseite www.pfaelzer-muehlenland.de sind weitere Informationen zum Aktivtourismus und dem Erholungsgenuss dargestellt.


Weitere Informationen: www.vgtw.de


Beitrag aus Gemeinde und Stadt 08/2016

 

 

Landkarte Rheinland-Pfalz (Typical der Rubrik "Mitglieder")