Aktuell

Der aktuelle Zertifizierungs-Bericht 2016 ist eingestellt und kann wie die aktualisierten Berichte der Vorjahre unter Forsten und Jagd > FSC-Zertifizierung > Zertifizierungsberichte abgerufen werden.

>> mehr
50 Prozent der Bundesbürger haben bei einer gestützten repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag des FSC angegeben, dass sie das FSC-Logo zumindest dem Namen nach kennen. Im Vergleich zur letzten Umfrage von 2012, bei der mit gleicher Fragestellung ebenfalls die Bekanntheit des FSC gemessen wurde, gaben noch 33 Prozent der Befragten an, das FSC-Logo zumindest vom Sehen zu kennen.
>> mehr
Nach der Verifizierung aller sog. majorCAR aus dem Audit im Herbst 2013 wurde dem GStB das neue FSC-Gruppenzertifikat erteilt. Es gilt für die fünfjährige Periode 2014 bis Anfang 2019.
>> mehr
Die Zeitschrift Ökojagd berichtete in ihrem Heft Mai 2013 ausführlich über die neuesten Erkenntnisse. Insbesondere zur Frage der Belastung des Wildprets durch bleihaltige Munition liegen erste Ergebnisse vor: "Symposium Alle(s) Wild? - Stand der Wissenschaft zum Verhalten bleifreier Munition" (Ökojagd Heft Mai 2013, pdf).
>> mehr
Das aktuelle Rundschreiben der Gruppenleitung GStB erläutert die Ergebnisse des letzten Audits des Zertifizierers im Herbst 2012 und den sich daraus ergebenden Handlungsbedarf für die teilnehmenden Gemeinden. Ferner wird auf die Zusammenarbeit der neuen Gruppenzertifizierung des Landes für den Staatswald eingegangen: Zu Teilnehmerdokumente/Rundschreiben der Gruppenleitung.
>> mehr
Geändert sind insbesondere die Regelungen über die Weisergatter, die nun mit denen für den Staatwald harmonisiert sind. Weiterhin wurde der Leitfaden um den Einsatz sog. „bleifreier Munition“ ergänzt, siehe unter Teilnehmerdokumente/Wald - Wild.
>> mehr
Zum 1. Juli 2012 trat die Version 2.3 des FSC-Standards (pdf) in Kraft. Gegenüber der Fassung 2.2 vom Februar 2012 wurden die Indikatoren 4.3.5 (Entlohnung Lohnunternehmer) und 5.3.2, sowie die jeweils zugehörigen Erläuterungen im Anhang II geändert. Zu diesen Änderungen gibt es eine Erläuterung in Form eines Leserbriefs von Elmar Seizinger (pdf), FSC AG Deutschland. Dort wird auch klargestellt, dass und warum der FSC nicht den Einsatz zertifizierter forstlicher Lohnunternehmer fordert.
>> mehr
Ab Juli 2012 darf in den Regiejagdbezirken des Landes Rheinland-Pfalz nur noch sog. bleifreie Jagdmunition eingesetzt werden. Grundlage ist ein entsprechendes Rundschreiben von Staatsekretär Dr. Griese an die Forstämter.
>> mehr
Ab sofort übernimmt Melitta® für fünf Jahre die Hälfte der Zertifizierungs-Kosten für jeden privaten und kommunalen Forstbetrieb unter 1.000 ha, der sich für die Waldzertifizierung nach FSC entscheidet. Das Angebot gilt auch für Neuteilnehmer an der Gruppenzertifizierung Kommunalwald Rheinland-Pfalz.
>> mehr
Mit Schreiben vom 19. August 2011 informiert der Gemeinde- und Städtebund über die aktuellen Änderungen im neuen FSC-Standard 2.1 und weist insbesondere auf die Punkte hin, die bis Ende September 2011 noch zu erledigen sind.
>> mehr
Zum Thema "Anlage und Dokumentation von Weiserflächen" liegt ein neues Merkblatt vor. Es kann ab sofort unter der Rubrik "FSC-Standard" abgerufen werden.
>> mehr
Die neue Teilnehmerliste mit Stand vom 05.03.2010 wurde veröffentlicht. Die aktualisierte Liste kann unter der Runrik "Teilnehmerstand" eingesehen werden und steht im pdf-Format zum Download zur Verfügung.
>> mehr

Der Bericht von SGS über das Rezertifizierungsaudit im Herbst 2008 ist nun verfügbar.  

>> mehr
Als Ergebnis der Teilnehmerversammlung der FSC-Gemeinden am 22.10.2008 in Stromberg erhalten Sie nachfolgend die dort vereinbarten Unterlagen als Grundlage für die Beratungen über die weitere Teilnahme an der FSC-Gruppenzertifizierung.
>> mehr

 

 

Holzverarbeitung (Typical der Rubrik "FSC-Zertifizierung")

         © Benjamin Behr, aboutpixel.de