2008

So lautet zusammengefasst die Fragestellung der im Zusammenhang mit der laufenden Diskussion einer Verwaltungs- und Kommunalreform im Auftrag des GStB unter der Projektleitung von Prof. Dr. Dr. Bernd Hamm (Universität Trier) erstellte Zufriedenheitsanalyse.
>> mehr
Auf einmal ging es ganz schnell. Vor gut drei Wochen lag plötzlich die neue Fassung des LEP IV auf dem Tisch. Die Kommunalen Spitzenverbände sollten innerhalb von 14 Tagen bis zur nächsten Sitzung des Kommunalen Rates dazu Stellung beziehen. Für ein Werk, an dem die Spezialisten in der Staatskanzlei und im Innenministerium mehr als ein halbes Jahr brauchten, sollte die Stellungnahme innerhalb von nicht ganz 14 Tagen erfolgen. Ist das eine angemessene Frist?
>> mehr
Das immer wieder erscheinende Logo oder Motto der Landesregierung Rheinland-Pfalz lautet: „Rheinland-Pfalz - wir machen´s einfach.“ Das Kultusministerium hat mit der Schulstrukturreform und dem Entwurf des Schulgesetzes noch eins oben drauf gesetzt: „Schulstrukturreform - wir machen einfach mal …“
>> mehr
Das Tagesbetreuungsausbaugesetz von 2004 verpflichtete Städte und Gemeinden, mindestens für alle Kinder für unter 3 Jahren ein Betreuungsangebot vorzuhalten, sofern deren Eltern erwerbstätig sind oder ein ihrem Wohl entsprechende Förderung nicht gewährleistet ist. Zur Erreichung dieses Ziels hätten bis zum Jahr 2010 bundesweit ca. 230.000 Plätze zusätzlich geschaffen werden müssen. Zur Kompensation der finanziellen Mehrbelastungen waren Einsparungen aus Harz IV vorgesehen.
>> mehr

 

 

Zeitungsstapel (Typical der Rubrik "Info-Dienste")