Porträt Claudia Rutt, Vorstand GND e.V

Porträt von Claudia RuttClaudia Rutt leitet seit Mai 2010 als Vorstand den GND. Ziel des unabhängigen Vereins ist der Aufbau des größten Generationen Netzwerks in Deutschland.

 

Ihre Hauptaufgabe ist es, den GND als unabhängige, zentrale Anlaufstelle für Menschen ab 50 Jahren zu etablieren und sich sowohl auf gesellschaftlicher als auch auf politischer Ebene für die Themen und Belange der GND-Mitglieder einzusetzen.

 

Wichtig ist dabei, dass sich der GND unabhängig vom Alter an all jene Menschen richtet, die sich der Generation ab 50 und deren Themen verbunden fühlen.

 

Vor ihrer Tätigkeit beim GND war Claudia Rutt fast 20 Jahre lang Vorsitzende der Geschäftsführung der 1991 gegründeten gemeinnützigen Gesellschaft DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei sowie Mitbegründerin und Geschäftsführerin der Schwesterorganisation DKMS LIFE und der Töchter DKMS Life Science Lab und DKMS Nabelschnurblutbank.

 

In dieser Funktion war Rutt maßgeblich am erfolgreichen Aufbau der DKMS als international tätiger Non-Profit Organisation beteiligt, die sich mittlerweile zur weltweit größten Stammzellspenderdatei entwickelt hat. Als Stiftungsratsmitglied ist sie der DKMS nach wie vor verbunden.

 

Claudia Rutt, geboren 1960 in Köln, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln. Nach ihrem Abschluss als Diplom-Kauffrau 1984 war sie drei Jahre als Vorstandsassistentin beim Gerling Konzern tätig. Claudia Rutt lebt in Köln, ist verheiratet und hat drei Kinder.

 

 

Registerkarte mit der Aufschrift "News" (Typical der Rubrik "Aktuell")