Waldstrategie 2020 verabschiedet

Die Bundesregierung hat am 21.09.2011 im Kabinett eine Strategie für den Natur- und Wirtschaftsraum Wald verabschiedet, die den Titel „Waldstrategie 2020“ trägt.
 

Das Ziel ist, eine ausgewogene und tragfähige Balance zwischen den steigenden und teilweise konkurrierenden Ansprüchen der Gesellschaft an den Wald und seiner nachhaltigen Leistungsfähigkeit zu finden. 


In neun Handlungsfeldern (Klimaschutz, Bodenschutz, Erholung, Forschung, Eigentum, Rohstoffe, Biodiversität, Waldbau, Jagd) werden die bestehenden Herausforderungen und Chancen benannt sowie mögliche Zielkonflikte analysiert. Weiterer Forschungs- und Informationsbedarf wird identifiziert.


Die Waldstrategie 2020 ist in einem mehrjährigen Diskussions- und Beteiligungsprozess, u.a. mit vier Symposien, erarbeitet worden. Widerstreitende Interessen bestanden zwischen dem Forst- und dem Umweltministerium auf Bundesebene, aber auch zwischen den Verbänden der Forst-/Holzwirtschaft und den Umweltverbänden. Der Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz hat sich aktiv in den Entstehungsprozess der Waldstrategie 2020 eingebracht.


Das nunmehr vorliegende Ergebnis ist sehr zu begrüßen, da sich die Bundesregierung erstmalig zu einer umfassenden multifunktionalen Forstwirtschaft auf der gesamten Waldfläche bekennt. Die Waldstrategie 2020 ist eine zeitgemäße Antwort auf die Herausforderungen von Energiewende, Klimawandel und Biodiversität.


 

 

Registerkarte mit der Aufschrift "News" (Typical der Rubrik "Aktuell")